Steuer Wiki
Advertisement

Sobald ihr die Ausbildung erfolgreich beendet habt, dürft ihr die Bezeichnung "Steuerfachangestellte/r" tragen.

Übersicht Duale Berufsausbildung + Karriere

Die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten; sie ist ein langer und harter Weg. So sagt man sich zumindest. Außerdem sei der Beruf "trocken", gar langweilig. Stimmt das? Nun ja, wenn man es selbst nicht erlebt hat, kann man nicht urteilen.

Eins ist sicher: langweilig und eintönig wird das Steuerrecht nie werden. Denn dafür ist es zu kompliziert und stetig Veränderungen unterworfen. Somit gibt und gilt es immer wieder etwas Neues zu erlernen. Auch nach der Berufsausbildung!

Bewerbung und Vorbereitung

Die Bewerbung ist der erste Schritt in Richtung Berufsausbildung. Häufig werden in den allgemein bildenden Schulen spezielle Trainingseinheiten zur Bewerbung abgehalten. Dort lernt ihr auch wie aktuelle Bewerbungsanschreiben und -mappen gestaltet werden. Außerdem veranstaltet die Agentur für ArbeitVorlesungen und Infotage in Schulen. Im Rahmen solcher Projekte stehen euch Sozialbeamte zur Seite und unterstützen euch bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Grundsätzlich ist Steuerfachangestellte/r ein krisensicherer Beruf, für den es zahlreiche Stellenangebote gibt.

Die meisten Azubis gelangen über die Realschule mit Mittlerer Reife in die Duale Ausbildung. Aber auch mit einem guten Hauptschulabschluss (eventuell „M-Zug“) oder Gymnasium bietet sich eine Duale Berufsausbildung an.

Mit Abitur oder Fachhochschulreife besteht außerdem die Möglichkeit des Dualen Studiums (~Triales Studium, Verbundstudium).

Außerdem besteht die Möglichkeit mit bereits vorhandener Berufsausbildung eine Umschulung vorzunehmen.

Portfolio

Als Azubi/ne steht ihr dem/der Steuerberater/in und Kollegen/innen zur Seite und betreut in ihrem Auftrag Mandanten in steuerlichen Angelegenheiten. Unter anderem umfasst die Tätigkeit

Außerdem steht ihr im stetigen Kontakt zu Mandant und Institutionen (Finanzamt, Krankenkasse, etc.) Deshalb ist auch die Freude am menschlichen Kontakt wichtig, Sozialkompetenz wird vor allem im Umgang mit Mandanten gefordert.

Das erste Ausbildungsjahr

Siehe Walktrough: Erstes Ausbildungsjahr.

Das zweite Ausbildungsjahr

Siehe Walktrough: Zweites Ausbildungsjahr.

Das dritte Ausbildungsjahr

Siehe Walktrough: Drittes Ausbildungsjahr.
Advertisement