Steuer Wiki
Advertisement

Die Steuerberaterkammer ist die örtlich zuständige Berufsvereinigung für Steuerberater. Die Kammern sind Körperschaften des öffentlichen Rechts (KdöR).

Alle Steuerberater, Steuerbevollmächtigten und Steuerberatungsgesellschaften sind Pflichtmitglied einer Steuerberaterkammer. In Deutschland gibt es 21 Steuerberaterkammern, die zusammen die Bundessteuerberaterkammer bilden. Rechtsgrundlage für die Errichtung, Organisation und Tätigkeit der Steuerberaterkammern sind die §§ 73 ff. des Steuerberatungsgesetzes.

Im Jahr 2012 stellten 13 der insgesamt 21 Steuerberaterkammer im Rahmen eines Klausurenverbundes die schriftliche Abschlussprüfung zur/zum Steuerfachangestellten bereit. Die Zwischenprüfung wurde weiterhin von jeder StB-Kammer selbst durchgeführt.

Liste der Steuerberaterkammern

  1. Steuerberaterkammer Berlin
  2. Steuerberaterkammer Brandenburg
  3. Hanseatische Steuerberaterkammer Bremen
  4. Steuerberaterkammer Düsseldorf
  5. Steuerberaterkammer Hamburg
  6. Steuerberaterkammer Hessen
  7. Steuerberaterkammer Köln
  8. Steuerberaterkammer Mecklenburg-Vorpommern
  9. Steuerberaterkammer München
  10. Steuerberaterkammer Niedersachsen
  11. Steuerberaterkammer Nordbaden
  12. Steuerberaterkammer Nürnberg
  13. Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz
  14. Steuerberaterkammer Saarland
  15. Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen
  16. Steuerberaterkammer Sachsen-Anhalt
  17. Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein
  18. Steuerberaterkammer Stuttgart
  19. Steuerberaterkammer Südbaden
  20. Steuerberaterkammer Thüringen
  21. Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Steuerberaterkammer“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 01. März 2012 (Permanentlink) und steht unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY-SA 3.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Advertisement